Bayer Leverkusen siegt in Freiburg und wird souverän Vizemeister

Vizekusen dank Balitsch auf Platz 2

Hanno Balitsch sorgte in der 45. Minute für große Erleichterung bei allen Fans von Bayer 04 Leverkusen, da er mit seinem Siegtreffer unter tatkräftiger Mitarbeit des Freiburgers Cedrick Makiadi zum 1:0 am 34. und letzten Spieltag der Bundesligasaison 2010/2011 Bayer Leverkusen die Vizemeisterschaft und die damit direkte Champions League Qualifikation sicherte. Leverkusen tat sich lange Zeit unter „Noch-Trainer“ Jupp Heynckes gegen das Team von „Bald-Trainer“ Robin Dutt, den SC Freiburg, schwer und erarbeite sich nur schwer Torchancen und musste in der Defensive aufpassen, nicht in Rückstand zu gehen, am Ende kann Bayer Leverkusen aber doch noch die direkte Champions League Qualifikation feiern und musste nicht auf das Ergebnis in München (Bayern München vs. VFB Stuttgart 2:1) schauen. In der Abschlusstabelle liegt Bayer 04 Leverkusen mit 68 Punkten auf Platz 2 mit 7 Punkten Rückstand auf den Deutschen Meister 2011 Borussia Dortmund und mit 3 Punkten Vorsprung auf Platz 3, wo der FC Bayern München die Saison abschließt. Hannover 96 und der FSV Mainz 05 qualifizieren sich mit den Plätzen 4 und 5 für die Europa League, während Eintracht Frankfurt und der FC St. Pauli den Abstieg aus der 1. Bundesliga hinnehmen müssen. Borussia Mönchengladbach muss in der Relegation gegen den VFL Bochum Ãœberstunden in Sachen Klassenerhalt oder Abstieg machen.

Verwandte Artikel