Souveräner Heimsieg trotz Patzer von Manuel Neuer gegen Aserbaidschan

Joachim Löw schlägt Berti Vogts mit 6:1

Die deutsche Nationalmannschaft hat auch das zweite EM-Qualifikationsspiel der Gruppe A gewonnen. Im Kölner Rhein-Energie Stadion sahen über 43.000 Zuschauer eine dominante Vorstellung der DFB-Elf die am Ende klar und deutlich mit 6:1 gegen das von Berti Vogts trainierte Aserbaidschan gewonnen hat. Der einzige Wermutstropfen war das Gegentor zum zwischenzeitlichen 4:1, bei dem DFB Torhüter Manuel Neuer einen Eckstoß von Aserbaidschan falsch einschätze und so Vagif Dzavadov in der 57. Minute traf. Die deutschen Tore erzielten Heiko Westermann (28. Minute), Lukas Podolski (45. Minute), Miroslav Klose (45. und 90. Minute), Holger Badstuber (86. Minute) sowie Rashad Ferhad Sadygov per Eigentor in der 53. Minute. In den anderen beiden Partien siegte zum einen die Türkei mit 3:2 gegen Belgien, sowie Österreich 2:0 gegen Kasachstan.

Verwandte Artikel