Unentschieden gegen den HSV verkürzt den Vorsprung

Alle Jahre wieder im Mai strauchelt Leverkusen, so könnte der Fluch heißen, den Bayer 04 Leverkusen fast jedes Jahr zum Ende einer Saison erlebt, wenn es um die wichtigen Punkte geht und die Werkself sicher geglaubte Meisterschaften oder Vorsprünge verspielt. Kommt 2011 der nächste dazu, den am 33. Spieltag gelang der Elf um Trainer Jupp Heynckes nur ein 1:1 gegen den Hamburger SV in der heimischen BayArena. Bereits in der 2. Minute brachte Heiko Westermann die Hamburger mit 0:1 in Führung und machte allen Leverkusener Fans richtig Angst, die sicher geglaubte direkte Champions League Quali noch mal zu verspielen. Nach der Halbzeit steigerte sich Bayer Leverkusen aber und konnte durch ein Tor von Stefan Kießling in der 54. Minute den Ausgleich erzielen, was gleichzeitig auch der Endstand war. Bayer Leverkusen braucht nun am letzten Spieltag mindestens einen Punkt in Freiburg, um die direkte Champions League Qualifikation aus eigener Kraft zu sichern und nicht doch noch vom FC Bayern München überholt zu werden.

Verspielt Bayer Leverkusen auch noch die direkte Champions League Qualifikation?