Im vorletzten Länderspiel vor der Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine setzte Joachim Löw auf eine Aufstellung ohne die Spieler des FC Bayern Münchens, die erst nach diesem Spiel zur Mannschaft stoßen werden. Im Tor debütierte Marc-Andre ter Stegen und erwischte leider kein gutes Länderspieldebüt, denn er musste fünfmal bei der 5:3 Niederlage in der Schweiz hinter sich greifen.

Bereits in der Anfangsphase konnte die Schweiz durch zwei Tore von Eren Derdiyok (21. & 23. Minute) im Baseler St. Jacobs Park mit 2.0 in Führung gehen, ehe Mats Hummels per Kopfball nach einem Freistoss von Mesut Özil wenigstens in der 45. Minute vor der Pause noch auf 2:1 verkürzen konnte. Nach der Pause war es aber erneut Derdiyok , der die Schweizer mit 3:1 in der 50. Minute in Front brachte. Zwar konnte Andre Schürrle zwischenzeitlich auf 3:2 (64. Minute) verkürzen, doch Stephan Lichtsteiner stellte kurz darauf per Kopfball mit dem 4:2 den alten zwei Tore Vorsprung in der 67. Minute wieder her. Ein erneuter Doppelschlag von Marco Reus (72. Minute) auf Seiten Deutschlands und Admir Mehmedi (76. Minute) für die Schweiz sorgte schließlich für den 5:3 Endstand und ein unterhaltsames Fußballspiel fand sein Ende.

Joachim Löw probierte in diesem Spiel einiges und verhalf so Julian Draxler zum Debüt. Jedoch bleibt abzuwarten ob Draxler ebenso wie Lars und Sven Bender, Marc-Andre ter Stegen und Ilkay Gündogan am Ende im finalen Euro 2012 Kader Deutschlands stehen werden, da der Bundestrainer sich noch von vier seiner aktuellen 27 Mann trennen muss.

Spielbericht – Schweiz vs. Deutschland – Testländerspiel 2012